Beckenbodentherapie

Bei Funktionellen Veränderungen, die sich aus Schwangerschaft und Geburt ergeben, Struktur- und Funktionsstörungen wie der Descensus genitalis, die Belastungsinkontinenz für Harn und Stuhl, die sich oft nach Korrekturoperationen  (z.B. Mashes, Korrektur von Anlagestörungen, Prostataoperationen, proktologische Operationen) sowie auch präventiv leistet die Beckenbodentherapie einen wichtigen Anteil. Unsere Fachtherapeutinnen besuchen regelmäßig Arbeitskreise und Kongresse und sind Mitglied in der AGGUP - Gynäkologie Geburtshilfe Urologie Proktologie