Wissenswertes -                               für einen reibungslosen Ablauf

Im Folgenden finden Sie ein paar Hinweise zu unserer Praxis und zum Therapieablauf.

Ersttermin: Was Sie mitbringen sollten

Idealerweise bringen Sie sportliche und bequeme Kleidung mit. An die bewilligte Verordnung Ihres Artzes für physiotherapeutische Behandlungen sollten Sie ebenso denken wie an eventuelle Therapie- und Operationsberichte sowie vorhandene Röntgenaufnahmen.

Bitte achten Sie darauf, dass die Verordnung nicht älter als 14 Tage sein darf. Andernfalls bitten Sie Ihren Arzt um Verlängerung.

Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie ein größeres Handtuch oder Laken für die Behandlungsbank mitzubringen.

Für Privatversicherte: unterschriebene Honorarvereinbarung

Warten Sie nicht zu lange...

Ihre gesetzliche Krankenkasse achtet auf die Termine: Das Rezept, das Sie von Ihrem Arzt erhalten haben, hat eine Gültigkeit von 14 Tagen. Nur einen Tag später und das Rezept verliert seine Gültigkeit.  Ihr Arzt hat aber die Möglichkeit eine kürzere oder längere Frist zu bestimmen, die er in das entsprechende Feld (“spätester Beginn der Behandlung“) des Rezeptes einträgt.

14 Tage sind schnell vorbei, deshalb am besten gleich anrufen und einen Termin vereinbaren.

Rezeptgebühren: Wir reichen sie weiter

Anfallende Rezeptgebühren bitten wir bis spätestens zur dritten Behandlung zu begleichen, damit wir diese rechtzeitig an die Krankenkasse weiterleiten können.

Sollten Sie eine Zuzahlungsbefreiung haben, so legen Sie uns diese bitte vor.

Terminabsagen: Was Sie beachten sollten

Jede kurzfristige Absage ist ein finanzieller Verlust für die Praxis. Wir bitten Sie deshalb nur in dringenden Fällen einen Termin abzusagen, spätestens jedoch 24 Stunden vor der Behandlung.Bitte sprechen Sie Ihre Absage auf unseren Anrufbeantworter. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen einen nicht rechtzeitig abgesagten Termin in der Höhe der jeweiligen Behandlung in Rechnung stellen werden.